Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Positive Psychologie: Gut geschaut ist halb gewonnen

25. Mai @ 13:00 - 14:00

Charakterstärken und Wohlbefinden in der Schule:

Welche Rolle spielen einzelne Charakterstärken in der Schule, z.B. fördern sie die Schulzufriedenheit oder beeinflussen sie die Leistung? Welche Stärken sind es und wie kann man sie fördern? Welche Stärken haben Platz im Schulalltag und spielt die Möglichkeit seine Stärken zu leben eine Rolle für das Wohlbefinden in der Schule? Welche Stärken haben Lehrer? Diese und ähnliche Fragen werden möglich durch die Positive Psychologie. Traditionell beschäftigte sich die Psychologie vorwiegend mit der Definition, Diagnose und Behandlung von Störungen und der Evaluation dieser Behandlungen. Mit der Positiven Psychologie trat ein grundlegender Perspektivenwechsel auf: Statt mit den Defiziten befasst sie sich explizit mit den psychologischen Aspekten, die das Leben lebenswert machen. Mit den Methoden der wissenschaftlichen Psychologie erforscht man unter anderem, welche Rolle dabei der Charakter für ein „gutes Leben“ spielt. Im Referat werden die 24 Charakterstärken der VIA Klassifikation (Peterson & Seligman, 2004) vorgestellt und aufgezeigt, welche Rolle sie in der Schule spielen. Konkret werden Ergebnisse von Studien präsentiert, die zeigen, dass guter Charakter mit Wohlbefinden in der Schule, aber auch mit guten Leistungen zu positiven Beziehungen im Klassenzimmer zusammenhängt. Es wird diskutiert, welche Rolle Charakterstärken spielen, damit die Schule die Rolle einer „positiven Institution“ erfüllen kann.

Details

Datum:
25. Mai
Zeit:
13:00 - 14:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Aula

Details

Datum:
25. Mai
Zeit:
13:00 - 14:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Aula